Einsatz: Nr. 02/2017 – Gefahrgutunfall in Strenglin, Güllebehälter geplatzt

IMG-20170217-WA0043Am Freitag, 16.02.2017 um 10:37 Uhr wurden wir zu einem Gefahrgutunfall nach Strenglin alarmiert. Vor Ort ist ein Güllebehälter geplatzt und ca. 120 cbm Gülle flossen über den Einsatzort in den kompletten Ort. Wir sicherten die Klärteiche mit Dichtkissen und unterstützen mit den Kameraden beim reinigen der Grundstücke und des Weiterlesen

Einsatz: Nr. 05/2016 – Gefahrgut klein, Stubben, Gasleitung beschädigt

Am Donnerstag, 28.04.2016 um 15:17 Uhr wurden wir zu einem Gefahrguteinsatz nach Stubben alarmiert. Beim Verlegen von Glasfaserleitungen wurde eine Versorgungsleitung beschädigt, sodass massiv Gas ausströmte. Wir stellten vor Ort den Brandschutz sicher, evakuierten das Wohngebiet und warteten, bis der Weiterlesen

Einsatz: Nr. 03/2016 – Gefahrguterkundung, Gasleck in Westerrade

Am Dienstag, 01.03.2016 um 14:02 Uhr wurden wir zu einem Gasleck nach Westerrade alarmiert. Vor Ort wurde bei Bauarbeiten eine Gasleitung beschädigt und es strömte Gas aus. Für den Brandschutzes wurde zum Unglücksort die Feuerwehr gerufen. Weiteres Eingreifen war für uns nicht mehr von gefordert. Weiterlesen

Einsatz: Nr. 07/2014 – Gefahrguterkundung, Gasleitung defekt

FluchtwegGasalarm in Negernbötel führte am gestrigen Montag, den 24.03.2014 gegen 11:39 Uhr, zu einem Einsatz der Gefahrguterkundungseinheit des Amtes Trave-Land, in der auch einige Kameraden aus Geschendorf und das Geschendorfer Löschfahrzeug mitwirken. Vier Kameraden rückten zu diesem Einsatz aus. Bei Erdarbeiten wurde die Gas-Hauptleitung, die über 280

Weiterlesen

Einsatz: Nr. 06/2014 – Gefahrguterkundung, LKW verliert Klärschlamm

Am 17.03.2014 um 23:08 Uhr wurde die Gefahrguterkundung des Amtes Trave-Land zu einem Einsatz nach Dorf Berlin gerufen. Vor Ort hatte ein mit Klärschlamm belandener LKW  beim einparken einen Schaden erlitten und dabei liefen mehrere qm flüssiger Klärschlamm aus. Die Kanalisation Weiterlesen

Einsatz: Nr. 05/2014 – Gefahrguterkundung, IBC Container hat Leck geschlagen

Am 07.03.2014 um 19:29 Uhr wurden drei Kameraden zu einem Gefahrguteinsatz nach Wensin alarmiert. Auf einem landwirtschaftlichem Betrieb sollte ein IBC-Container verladen werden und rutschte dabei vom Teleskoplader und verletzte einen Mitarbeiter. Unter CSA wurde die Person gerettet und das Weiterlesen

Einsatz: Nr. 6/2008 – Gefahrgut-Erkundung

Am 07.10.2008 um 19:44 Uhr wurde Alarm für die Gefahrguterkundung des Amt Trave-Land ausgelöst. Während unseres Dienstes (Erste-Hilfeausbildung) wurden wir über Melder zu einem GefGut-Einsatz nach Klein Rönnau gerufen. 3 Kameraden der Gefahrguterkundung rüsteten sich aus und fuhren mit dem LF 8 richtung Klein Rönnau. Vor Ort übernahm unser Fahrer sofort die Position des Gruppenführers der GefGutErk und die anderen beiden Kameraden nahmen jeweils ein PA-Gerät mit vor zur Einsatzstelle. 1 CSA-Trupp war bereits vorgegangen zum Einsatzgeschehen wo ein Verunfallter Klein-LKW mit Anhänger mehrere Kanister und Fässer mit unbekannten Stoffen verloren hatte. Gleichzeitig machte sich ein 2 Trupp unter CSA fertig und ging ebenfalls vor zur Einsatzstelle und rettete den verletzten Fahrer des LKW’s.
In zusammenarbeit mit der Orstwehr Klein Rönnau wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet, eine Deko.-Anlage aufgebaut und die umliegenden Strassenabläufe wurden mittels Dichtkissen abgedeckt. Nach ca. 80 min. war der Einsatz für die Gefahrguterkundung beendet. Die Feuerwehr Klein Rönnau hatte eine gemeinsame Übung für uns ausgearbeitet, welche auch sehr gelungen war, dafür vielen Dank.

Eingesetzte Kräfte der Feuerwehr:
LF 8 – 3 Kameraden (GefGutErk)

weitere Kräfte:
FF Klein Rönnau (ST-LF / LF8 / MZF)
FF Schackendorf (GefGutErk-Fahrzeug)

Einsatz: Nr. 18/2009 – Schackendorf, BAB 21 Ost, Aral Tankstelle

Am Dienstag, 24.11.2009 um 10:20 Uhr wurde die Gefahrgut Erkundungseinheit zu einem Verkehrsunfall mit LKW auf die Aral Tankstelle BAB 21 nach Schackendorf alarmiert. Vor Ort war ein LKW mit 2 PKW zusammen gestoßen und hatte dabei am Tank Leck geschlagen. Es wurde davon ausgegangen, dass der LKW auch eine Flüssigkeit von der Ladung verliert, was zum Glück nicht passiert war. Die Feuerwehr Segeberg streute vor Ort die ausgelaufenen Flüssigkeiten ab und pumpte ca 150 -200 Liter mit einer E-Pumpe in ein Fass über. Es wurden dann im weiteren Bereich der Kanalisation mehrere Dichtkissen gesetzt. Nach den arbeiten wurden die PKW´s geborgen und der LKW zur Seite gefahren, desweiteren wurde eine Firma beauftrtagt die Strasse auf ca. 100 m² zu reinigen und die Kanalisation zu säubern.
Einsatzende 11:25 Uhr.

Alarmierung:
GefGutErk Melder+SMS ( 100% )

Eingesetzte Kräfte der Feuerwehr:
LF 8
2 Kameraden / 1 Bereitschaft

weitere Kräfte:
Feuerwehr Bad Segeberg (Zug)
Feuerwehr Schackendorf (GefGut – Material)
Feuerwehr Fahrenkrug
ABC-Zug Kreis Segeberg
Führungsgruppe 25/11 ELW + WBK
LNA / Org Leiter
RTW
Polizei
WZV – Bad Segeberg
Fa. Possehl Lübeck
Abschleppunternehmen

Einsatz: Nr. 12/2009 – Westerrade, HaGe Siloanlage

Am Donnerstag, 09.07.2009 um 19:12 Uhr wurde die Gefahrguterkundung Amt Trave-Land zusammen mit der Ortswehr Westerrade und der Nachbarwehr Strukdorf in die Raiffeisenstr. nach Westerrade gerufen. Vor Ort wurde ein Schwelbrand in einer Siloanlage festgestellt. Desweiteren waren auch giftige Stoffe ausgetreten. Die Feuerwehren gingen mit 3 Atemschutztrupps gleichzeitig vor um den Brandherd zu löschen und nach vermissten Personen zu suchen. Nachdem wir und die Gefahrguterkundung eingetroffen waren rüsteten sich die Kameraden mit CSA-Anzügen aus und gingen ebenfalls in die Siloanlage vor um dort nach ausgelaufenen Stoffen zu suchen und sie ggf. abzudichten.
Einsatzübungsende: 20:45 Uhr.

Alarmierung:
Melder+SMS ( 100% ) Gefahrgutschleife

Eingesetzte Kräfte der Feuerwehr:
LF 8 (als Gefahrgutfahrzeug zur Ersterkundung)
4 Kameraden

weitere Kräfte:
FF Westerrade
FF Strukdorf
FF Schackendorf (GefGut-Ausrüstung)